top of page
Fertig für die Schule

Lernförderung

Einzel-, Partner- und Gruppenförderung

Je nach Ausprägung der Defizite, individuellen Fehlerschwerpunkten und vorliegenden Begleiterkrankungen (AD(H)S, Konzentrationsschwierigkeiten, Angststörungen usw.) ist für Ihr Kind eine Einzel-, Partner- oder auch Gruppenförderung sinnvoll. Auch der Charakter des Kindes spielt bei der Wahl der Gruppengröße eine große Rolle und sollte unbedingt berücksichtigt werden.

Viele Kinder freuen sich unter „Leidensgenossen“ zu sein und gemeinsam mit ihnen zu lernen. Sie sehen, dass auch andere Kinder mit den gleichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Dies motiviert die Kinder in besonderem Maße und sorgt für eine gelöste und entspannte Lernatmosphäre. Sowohl bei der Partnerförderung (2 Kinder/Jugendliche) als auch bei der Gruppenförderung (3-4 Kinder/Jugendliche) legen wir sehr großen Wert darauf, dass die Kinder/Jugendlichen optimal zusammenpassen.

Für andere Kinder dagegen kann eine Einzelförderung die bessere Wahl sein. Gerade, wenn Begleiterkrankungen vorliegen, nimmt die psychische und/oder emotionale Stabilisierung des Kindes einen erheblichen Teil der Lernförderung ein und sollte daher in einem persönlichen eins-zu-eins Setting stattfinden.

Es ist jederzeit möglich die Gruppengröße im Laufe der Lernförderung den Bedürfnissen des Kindes anzupassen.

23.png

Ablauf und Inhalt der Lernförderung

Ihr Kind erhält einen Lernförderplatz - In wöchentlichen Settings möchten wir nun gemeinsam an den Defiziten arbeiten. Auf der Grundlage des individuellen Förderplans wird die LRS-Lernförderung Ihres Kindes durchgeführt.

In unserer Lernförderung arbeiten wir symptomorientiert. Das bedeutet, dass bei uns die Behandlung der Prozesse, die direkt am Lesen und Schreiben beteiligt sind, im Vordergrund stehen. Wir arbeiten intensiv mit Lauten und Buchstaben, wir lesen und schreiben und passen die Übungen stets an den Lernstand des Kindes an. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass nur die symptomorientierte Vorgehensweise zum Lernerfolg führt. Abgerundet wird die Förderung durch Übungen zur Konzentration und Wahrnehmung sowie der Stärkung der Vorläuferfähigkeiten des Lese- und Rechtschreiberwerbs. Wir verwenden überwiegend Materialen, deren Wirksamkeit empirisch belegt wurde.

Die Dauer einer Lernförderung hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Durchschnittlich ist jedoch mit einer Dauer von 2 Jahren zu rechnen. Es handelt sich also um eine Langzeitförderung, die sehr viel Ausdauer und Willensstärke verlangt. Daher sind wir sehr danach bestrebt, dass die Kinder und Jugendlichen Freude am Lerntraining haben, gerne zu unseren Sitzungen erscheinen und ihre Fortschritte sie darin bestärken, dass ihre unermüdliche Ausdauer belohnt wird.

Ziel der Lernförderung

Portrait of two people nice cute lovely charming dreamy attractive cheerful straight-haire

Eine LRS-Lernförderung verfolgt gleich mehrere Ziele. Der Fokus liegt auf der langfristigen Verbesserung und Sicherung der Lese- und Rechtschreibkompetenzen des Kindes. Eine Lernförderung zielt aber auch darauf ab, persönliche Lernstrategien und Arbeitstechniken zu entwickeln und eine positive Lerneinstellung aufzubauen. Viele Kinder befinden sich bereits in einer Misserfolgsspirale. Sie üben und üben, der schulische Erfolg bleibt jedoch aus. Sie sind frustriert und verlieren das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Diese Misserfolgsspirale gilt es zu unterbrechen.

bottom of page